Mittwoch, 22. August 2012

Mariohanna for Runaways

folgt heute auf dem gleichen Wege, wer gestern noch dachte es geht nicht schlimmer - es geht!
Man muss nicht verrückt sein, um bei uns zu arbeiten, aber es erleichtert die Sache doch sehr!

Kinders, ich muss auf die Couch:
Ich bin
- faul
- inkompetent
- eine Fehlbesetzung im Job
- unmöglich und untragbar

und genau dass sagt mir eine Mutter am Telefon - nee, was hab ich gelacht, meine Bauchmuskeln zucken jetzt noch bei dem Gedanken an das Gespräch!

Zur Historie:

10:irgendwas Uhr:
Eine im Sommer wegen zu häufiger Anwesenheit *ironieaus*, gutem Benehmens *ironieaus* und hochentwickelter Intelligenz von uns aus der Schulpflicht entlassene Schülerin 'will' eine Bescheinigung, der weil 'die hab ich nie bekommen und die steht mir zu *punkt*. Also habe ich im größten Trubel der Schülerin brav erklärt, dass sie die Bescheinigung erhalten hat, wann sie sie erhalten hat und für welche Zwecke sie sie erhalten hat. Murrmotzmoser, oh ja, das war doch die Bescheinigung, die ich jetzt schon nicht mehr habe (sagt der gefärbte Blondinenkopf). Ich habe mich bereit erklärt, genau diese Bescheinigung noch einmal auszustellen, allerdings diesmal mit 2 Wochen Wartezeit derweil nicht nur mein Schreibtisch, sondern auch das Büro wegen Überfüllung bei Einschulung nicht mehr benutzt war. Blondinen-Kim (ja, der Name ist Programm) ging unter Absingen schmutziger Lieder von dannen, mein Kopfkino sagte mir, dass in diesem Fall klar zu erkennen ist, dass Ultra-Blondierungen in Verbindung mit Sonnenbankbesuchen zu eindeutigen Schädigungen des Füllmaterials im Hirnbereich führen können. Hinzugefügt sein sollte, dass die Schülerin bereits in der selten aktiven Schulzeit im Zeitfenster vom Anfang Mai bis Anfang Juli nicht begriffen hat, dass ihr Weg im Sommer ein anderer sein wird - war auch schwierig, unser Infoschreiben war 3 Sätze lang und die Infogespräche fanden während der Schulzeit statt.

Nun  ja, weiter geht es:
Gegen 14 Uhr kamen die Beschimpfungen der Mutter per Telefon (siehe oben) und sie riet mir an, ich solle mir gefälligst einen anderen Job suchen, derweil ich mit diesen Eigenschaften (siehe oben) wohl kaum tragbar sein. Schade, ich habe sie darüber aufgeklärt, dass ihre Einschätzung etwa 22 Jahre zu spät kommt, habe ihr aber versichert, dass sie selbst in meinem Job bei ihrem Auftreten wohl am ersten Tag nach der Frühstückspause entlassen worden wäre und dass ich ihr zu ihrer reizenden Tochter echt gratulieren würde - da würde man die Mutter nicht verleugnen können, wenn man die Tochter erlebt hätte *flöt*. Und die Frau will nach eigenen Angaben 'bei der Justiz' beschäftigt sein *grübel*, kocht die in der Küche von der JVA oder ist die Zimmermädchen in den Gefängniszellen - schade, dass ich dieses Rätsel vermutlich nie lösen werde, aber lustig war es.

Zum guten Ende wurde uns erst das alte Kopiergerät abgenommen (ein Büro ohne Kopierer ist so blöd wie ein Büro ohne PC), derweil wir jetzt einen neuen Kopierer bekommen haben, ahnt ihr den Haken?
Das Gerät ist da, zusammengebaut ist es nicht - das macht der Techniker und der kommt *wimperklimper* irgendwann nächste Woche und macht dann alle Geräte der Schule an einem Tag fertig - glauben wir es mal *lach*.

Mal sehen, ob es morgen einen Tag ohne Mariohanna gibt, - ich tippe fast auf nein, denn morgen schule ich bescheidene 800 neue Berufsschüler ein und das ist meistens sehr lustig - Berufe raten mit Erfolgsgarantie *lach*.

Und jetzt geh ich mal stempeln, vielleicht kann ich das besser als Schüler hüten *grins*.

Ach ja, meine Chefin fand das sehr erheiternd, sie sagte aber, dass es zwar ein netter Trick wäre, dem Wahnsinn zu entkommen, aber sie meinte, ich müsse tatsächlich morgen wiederkommen *schluchz*

In diesem Sinne - bis demnächst in diesem Theater


Kommentare:

stempelomi hat gesagt…

gröööööööhl... da kann man auf den nächsten Tag und BEricht lauern .... besser als jedes Kinoprogramm *umfall*

LG, und gute NErven und viel Humor
Beate

cathi139 hat gesagt…

herje - da fragt man sich doch echt, wohin das führt, wenn kinder doch angeblich "unsere Zukunft" sind!!! Armes Deutschland!!!!

♥ anusch ♥ hat gesagt…

Strolchis Schulgeschichten, immer wieder erheiternd :) schön, dass du den Wahnsinn (und ich möchte da für kein Geld der Welt mit dir tauschen ;)) so mit Humor ertragen kannst.
Um die Kinder ist es schade, weil sie oft ja nicht wirklich was für können. Aber nunja.
Noch eine schöne Restwoche und viel Humor
wünscht dir anusch

Heike hat gesagt…

Biggi,
ich muss auch immer wieder herzliche lachen über deine Berichte.
Vielleicht solltest du einfach mal ein Buch darüber schreiben. Das wird bestimmt ein Bestseller!
Schönes geruhsames We
Heike

Anonym hat gesagt…

Biggi, Deine Schreibe: einfach grandios. Was braucht Frau da noch Übungen zur Bauchstraffung?
Lassen wir den so erfrischenden Humor mal weg. Ne Du, tauschen mit Dir? Auf keinen Fall.
Behalte Deine starken Nerven und bewahre Dir Deinen unvergleichlichen Humor (bei den Kids/Eltern dringend unverzichtbar).
Liebe Grüße Reni und Co.

Dies ist eine private Seite mit meinen Bastelwerken und lieben Geschenken.Hier wird nichts zum Verkauf angeboten.Die Arbeiten sind mit Stempeln und Materialien diverser Anbieter entstanden,bei denen auch das jeweilige Copyright liegt.Es ist nicht gestattet,Bilder oder Texte dieser Seite ohne mein Einverständnis auf anderen Webseiten zu veröffentlichen!Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten von mir verlinkter Seiten.